Liebe Kundinnen und Kunden,

das Sturmtief „Friederike“ hat unser Lager schwer beschädigt. Dadurch können wir derzeit keine Bestellungen direkt ausführen.
Voraussichtlich am Mittwoch, den 7. Februar können wir die Auslieferung wieder aufnehmen. Bei einzelnen Artikeln kann es aber weiterhin zu Verzögerungen kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

+++ Alle Seminar-Angebote finden regulär statt. +++

Buch
Best.-Nr.: 1907-0
Lüpold, Sybille

Stillen ohne Zwang

Viele reden mit, wenn es um das Thema Stillen geht. Wie aber kommt man zu einer auf die persönliche Situation passenden Entscheidung?

... mehr
23,50 €
inkl. MwSt., kostenlose Lieferung ab 30 €
Lieferzeit: 2-3 Tage

In diesm Buch legt Sibylle Lüpold die verschiedenen Einflüsse dar, die auf stillende Mütter einwirken und die Phase des Stillens zu einer glücklichen oder eben problembehafteten Zeit machen können. Die Autorin stellt das Thema in einen historischen Zusammenhang und beschreibt einleuchtend, welche Wirkung das Verhalten von Familienmitgliedern, Freunden, medizinischem Personal und der Gesellschaft als Ganzes auf stillende Mütter haben kann. Mit fundierten Argumenten wird erläutert, wie eine Frau zu einer selbstbestimmten Entscheidung gelangen kann, ob und wie lange sie ihr Kind stillen will und wie das Umfeld sie in ihrer individuellen Entscheidung unterstützen kann.

Nachdem mich der Elternratgeber „Ich will bei Euch schlafen“ von Sibylle Lüpold bereits sehr angesprochen hat, war ich gespannt auf das zweite Buch der Autorin, die zudem Krankenschwester und Stillberaterin ist. Mit dem Buch „Stillen ohne Zwang“ spricht die Autorin aus meiner Sicht eher Personen an, die sich beruflich mit dem Thema beschäftigen, aber durchaus auch Mütter, die sich intensiver mit ihrer Stillmotivation auseinandersetzen möchten. Es werden die historischen und kulturellen Einflüsse auf das heutige Stillverhalten analysiert und deutlich aufgezeigt, wie sehr das Stillen durch das Verhalten von Fachpersonal, aber auch Familie und Umfeld gefördert oder behindert
wird.
Die äußeren Einflüsse durch Gesellschaft, Medien und Werbung werden ebenso beleuchtet wie die inneren, psychobiologischen und persönlichkeitsabhängigen Aspekte. Für die Arbeit in der Stillberatung ist es immer wieder wichtig, sich diese Faktoren für jede Frau individuell vor Augen zu führen. Dadurch kann man eine Mutter auf dem für sie passenden Weg begleiten, dessen Qualität sich nicht an der Menge der gebildeten Muttermilch bemessen lässt, sondern an einer guten Mutter-Kind-Beziehung, in der beide sich wohl fühlen. Auch der Rolle der Väter in diesem Prozess ist ein eigenes Kapitel gewidmet.
Neben der Beschreibung des auch durchaus von Fachpersonal mitverursachten „Stillzwanges“ geht Sybille Lüpold auch auf den sogenannten „Abstillzwang“ ein: Alle in der Still- und Laktationsberatung tätigen Personen kennen die Verunsicherung stillender Mütter, wenn das Kind circa ein halbes Jahr alt ist. Gerade Mütter mit langwierigen Stillproblemen in der Anfangsphase geraten so wieder unter Druck, ihre jetzt endlich gut laufende Stillsituation in Frage stellen zu müssen.
Jedes Buchkapitel hat ein übersichtliches und gut nachvollziehbares Quellenverzeichnis. Ich finde dieses Buch, trotz des recht hohen Preises für etwa 220 Seiten, eine lohnenswerte Anschaffung für alle, die sich beruflich mit dem Thema Stillen beschäftigen.

DHZ 3/2014
Produktart: Buch
ISBN: 9783907625590
Übersicht der Bewertungen:


Um eine Bewertung abzuschicken, müssen Sie als KundIn angemeldet/registriert sein. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich hier anmelden oder registrieren.

Bitte warten…

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:


{{var product.name}}


{{var product.short_description}}
« Weiter einkaufen
zum Warenkorb »