Aufgrund der Corona-Pandemie kann es bei einzelnen Artikeln zu Lieferverzögerungen kommen. Wir bitten um Entschuldigung und Verständnis, wenn die bei den Artikeln angegebene Lieferzeit nicht immer eingehalten werden kann.

Buch, 448 Seiten
Best.-Nr.: 10159-0
Neu!
Anne Stern

Fräulein Gold: Scheunenkinder

Die Hebamme von Berlin

Band 2 der farbenprächtigen Saga um Hebamme Hulda Gold, die im Berlin der 1920er Jahre in rätselhafte Fälle verstrickt wird.

... mehr
16,00 €
inkl. MwSt., kostenlose Lieferung ab 30 €
Lieferzeit: 4-5 Tage

Berlin 1923: Die Hebamme Hulda Gold wird zu einer Geburt ins Scheunenviertel gerufen. Obwohl die jüdische Familie dort nach ihren ganz eigenen, strengen Regeln lebt, gewinnt Hulda das Vertrauen der jungen Mutter. Nach wenigen Tagen verschwindet das Neugeborene und Hulda wird in eine rätselhafte Suche verstrickt. Wie kann ein Kind in dieser engen Gemeinschaft einfach so verlorengehen? Gibt es einen Zusammenhang mit den Kinderhändlern, nach denen die Polizei fahndet? Kann Kommissar Karl North ihr helfen, das Neugeborene zu finden? Doch dann entlädt sich im Scheunenviertel der Judenhass in einem Pogrom, und Hulda selbst gerät in höchste Gefahr.

»Scheunenkinder« ist der zweite Band der »Fräulein Gold«-Trilogie von Spiegel- Bestseller Autorin Anne Stern.
 Die brillante Saga spielt in den 1920er Jahren. Hauptfigur ist die junge Hebamme Hulda Gold, die in ihrer täglichen Arbeit mit Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen häufig auch in spannende Fälle verstrickt wird.
In »Scheunenkinder« führt ihr Weg in das Berliner Scheunenviertel, das damals als Judenviertel bekannt war. Wenige Tage nach der Geburt eines Kindes in einer jüdischen Familie verschwindet dieses spurlos. Die furchtlose und ehrgeizige Hulda begibt sich zunächst auf eigene Faust auf die Suche nach dem Säugling und kurze Zeit später mit Hilfe ihres Freundes, des Kommissars Karl North. Zu dieser Zeit beginnt jedoch in Berlin der Judenhass mehr und mehr aufzukeimen und Hulda gerät unter anderem in einen gewalttätigen Aufstand. Auch innerhalb der Familie der jungen Wöchnerin stößt Hulda mit ihrer Spürnase auf starken Widerstand.
Erneut ist Anne Stern ein wirklich toller Roman gelungen. Innerhalb weniger Seiten fühle ich mich sofort in das Berlin der 1920er Jahre versetzt. Die Autorin spiegelt sehr gut die Probleme und das anstrengende Leben der damaligen Zeit wider: die beginnende Inflation, die Versorgungsnöte, Hunger und insgesamt das große Elend in dieser Zeit. Die Protagonistin Hebamme Hulda Gold war mir durch ihre mutige und starke Art sofort wieder sehr sympathisch. Neben Hebammenhandwerk und Spannung gibt es auch in diesem Teil wieder einige romantische Szenen, die die Geschichte sehr lebendig gestalten.
Zum Roman kann ich auch sehr gut das Hörbuch empfehlen, das – gesprochen von Anna Thalbach – etwas ganz Besonderes ist.


DHZ 6/2021

Verlag: Rowohlt Verlag
Produktart: Buch
Bundtyp: Kartoniert
Seiten: 448
Auflage: 1. Auflage 2020
Erscheinungsjahr: 2020
ISBN: 978-3-499-00429-2
Übersicht der Bewertungen:


Um eine Bewertung abzuschicken, müssen Sie als KundIn angemeldet/registriert sein. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich hier anmelden oder registrieren.

Bitte warten…

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:


{{var product.name}}


{{var product.short_description}}
« Weiter einkaufen
zum Warenkorb »