Liebe Kundinnen und Kunden,

das Sturmtief „Friederike“ hat unser Lager schwer beschädigt. Dadurch können wir derzeit keine Bestellungen direkt ausführen.
Voraussichtlich am Mittwoch, den 7. Februar können wir die Auslieferung wieder aufnehmen. Bei einzelnen Artikeln kann es aber weiterhin zu Verzögerungen kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

+++ Alle Seminar-Angebote finden regulär statt. +++

Buch, 568 Seiten
Best.-Nr.: 117-0
Schmid, Verena

Schwangerschaft, Geburt und Mutterwerden

Grundlagen für ein salutogenetisches Betreuungsmodell

Dieses eBook präsentiert ein Betreuungsmodell, das die Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Mutter in den Mittelpunkt der Hebammenarbeit stellt.

... mehr
36,00 €
inkl. MwSt., kostenlose Lieferung ab 30 €
Nur noch als eBook

eBook! In diesem eBook stellt die bekannte italienische Hebamme Verena Schmid ein Betreuungsmodell vor, das von der medizinischen Sicht wegführt und den Blick auf das Gesunde richtet – ein Modell für Hebammen, das die Salutogenese als Grundprinzip anerkennt und die Frau in den Mittelpunkt stellt.
Es werden die verschiedenen Betreuungsmodelle vorgestellt, die Salutogenese in der Zeit des Mutterwerdens betrachtet und die verschiedenen Instrumente und die Ebenen des Wissens der Hebamme beschrieben. Immer ist die Betrachtung ganzheitlich auf die Stärkung der Frau ausgerichtet.


Das Titelbild des umfangreichen Werkes deutet auf einen Geburtsratgeber hin, es handelt sich aber um einen umfassenden Denkanstoß für Hebammen.
Verena Schmid bietet seit 1996 Weiterbildungskurse in Florenz sowie international für Hebammen an und gibt hier einen großen Teil ihres Wissens zur Hebammenkunst weiter. Dieses spannt den Bogen weit vom Potenzial des Hebammenberufes über Betreuungsmodelle im Vergleich zu konkreten Arbeitsmitteln in der praktischen Hebammenarbeit (wie Beziehung, Beobachtung, Betreuung) und zur Einbettung der Hebammentätigkeit in das Modell der Salutogenese nach Antonovsky. Das Anliegen, die Technik nicht mehr Hauptdarstellerin, sondern Hilfsmittel im Geburtsprozess sein zu lassen, liegt dem zugrunde. Interessante Bezüge werden hergestellt wie der zwischen der Verkürzung der erlaubten Geburtsdauer und dem zunehmenden Einsatz von künstlich hergestelltem Oxytocin als Produkt der pharmazeutischen Industrie. Als Medizinhistorikerin habe ich besonders die Exkurse in die Hebammengeschichte betrachtet und vermisse zu mancher Behauptung die Quellenangabe. Den Hauptteil des Buches nimmt jedoch das klar strukturierte Manual für den Hebammenalltag ein und dieses ist sicher sehr gut für jede Hebamme nutzbar. Die Geburt wird als Prozess der Verwandlung und Potenzial der weiblichen Selbstverwirklichung sehr deutlich. Schmid betont, dass einzelne Aspekte genau beobachtet werden müssen, doch dass erst die Kompetenz, die einzelnen Elemente in ihrem Zusammenhang zu sehen, die Betreuungsqualität erhöht. Dieser Kontext wird unter anderem durch den theoretischen Überbau der Salutogenese hergestellt und damit erhalt das Wohlergehen der Frau im Kreis ihrer (werdenden) Familie zentrale Bedeutung, wie im Titelbild verdeutlicht.
Das Buch empfiehlt sich für jede (werdende) Hebamme als Kompendium zur Hebammenkunst. Für mich bedeutet es einen Ansporn, die angestellten Überlegungen und Denkanstöße noch stärker mit der Welt der evidenzbasierten Hebammenforschung in Verbindung zu bringen.
DHZ 9/2011

Verlag: Elwin Staude Verlag
Produktart: Buch
Bundtyp: Paperback
Format: eBook
Seiten: 568
Auflage: 2. Auflage 2015
ISBN: 9783877771174
Übersicht der Bewertungen:


Um eine Bewertung abzuschicken, müssen Sie als KundIn angemeldet/registriert sein. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich hier anmelden oder registrieren.

Bitte warten…

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:


{{var product.name}}


{{var product.short_description}}
« Weiter einkaufen
zum Warenkorb »