Tradition und Innovation

Seit 1886 begleitet der Elwin Staude Verlag die Berufsgruppe der Hebammen: mit der Deutschen Hebammen Zeitschrift, Büchern, Eltern-Broschüren, Kalendern, Formularen und Geschenkartikeln. Neben den verschiedenen Verlagsprodukten war und ist es der Kontakt zu den einzelnen Hebammen und Verbänden, der den Verlag und seine Arbeit auszeichnet.

Vor Tradition und Kontinuität steht die Innovation: Konzeptionell und gestalterisch entwickeln wir die Deutsche Hebammen Zeitschrift stetig weiter. Dabei haben wir das Ohr am Markt und greifen kontinuierlich die Anregungen unserer LeserInnen auf.

Und natürlich setzen wir immer auch neue Produktideen um: Seit 2002 stehen die Elterninfos den Hebammen im Arbeitsalltag zur Seite. Broschüren für Eltern, die inhaltlich die Arbeit der Hebammen stärken, und im Arbeitsalltag die Hebamme unterstützen, da sie „bunt auf weiß” weitergeben kann, was sie den Eltern mit auf den Weg geben möchte. Jährlich erscheinen neue Buchtitel, von denen Hebammen im Berufsalltag profitieren.

Seit 2004 gibt es hebala – den Hebammenladen für das Persönliche im Beruf. Und auch hier gilt: Wir wollen die Hebammen in ihrer Arbeit unterstützen, ihnen Anregungen und Ideen geben. Entstanden sind kleine Geschenke für Mutter und Kind, Dekoratives, Praktisches und Anschauliches für den den Arbeitsalltag. 

Mit dem DHZCongress setzen wir seit 2012 die Kompetenzen, die wir seit vielen Jahren in unserem Verlagshaus bündeln, konsequent fort. Eine Plattform ist entstanden, auf der es zum Austausch zwischen LeserInnen, AutorInnen, TeilnehmerInnen und ReferentInnen kommt.

Ganz nach dem Motto "Wo Wissen lebt" bieten wir in der Staude Akademie in unseren "Seminaren zum Buch" und mit der "Seminarwoche Sylt" Wissen "live" an. Es gilt, vorhandenes Wissen zu nutzen: auf Papier, digital und live!

Und wir haben auch für die zukünftigen Monate und Jahre noch viele Ideen, die wir verwirklichen möchten. Sie können gespannt sein!